Margarete Guder Stiftung

DIE MARGARETE GUDER STIFTUNG STELLT SICH VOR

Sehr geehrter Besucher,

die Stiftung fördert begabte und hochbegabte Kinder, Jugendliche und MINT-Studenten, die Hochleistungsverhalten zeigen: Überdurchschnittliche allgemeine und spezifische Fähigkeiten, ein hohes Ausmaß an Engagement und ein hohes Ausmaß an Kreativität. Diese Personengruppe benötigt eine Vielzahl von Lerngelegenheiten, die nicht ohne weiteres vorhanden sind. Denn die Hochbegabten leiden am schlimmsten in der Schulzeit an den Unterforderungen im täglichen Unterricht. Durch Enrichement kann hier Abhilfe geschaffen werden, dies führt ggf. sogar zur Akzeleration.

Neben konkreten, praxisrelevanten Themen, die behandelt werden, soll auf aktuelle Entwicklungen hingewiesen werden.

Wir möchten auf qualifizierte Institutionen, Verbände, Stiftungen, Netzwerke, Experten hinweisen, die sich mit den Themen Diagnostik, Beratung, Förderung beschäftigen, um die Informationsbeschaffung zu erleichtern. Hierzu verweisen wir auf deren Internetauftritte, die wir entsprechend kennzeichnen und inhaltlich beschreiben und geben Hinweise auf Literatur.

Ziele sind u.a., begabte Kinder und Jugendliche auf die digitale Zukunft vorzubereiten, in der sie mal agieren müssen. Die Konrad Adenauer Stiftung hat hierzu eine interessante Darstellung erarbeitet wie die Digitalisierung unsere Welt verändert, auch im Hochschulbildungsreport von 2016, der die Arbeitswelt 4.0 für Akademiker behandelt, heißt es: „in allen Tätigkeitsfeldern müsse künftig digitales Wissen vorhanden sein”.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung nimmt Abstand von der bisherigen Bildungspolitik: Gleiche Bildung für alle; sie fördert nunmehr auch begabte Kinder, wie in diesem Wegweiser aufgeführt.

Im Anhang berichten wir über eigene Förderungen, sowohl von Kindern, als auch Jugendlichen und Studenten als auch über das Thema ADHS, das in Deutschland ca. 700.000 Kinder/Jugendliche betrifft.

Die Schweizer Stiftung hochbegabt.ch, mit der wir kooperieren (wir sind förderndes Mitglied) erklärt alle relevanten Fragen und Begriffe zum Thema Begabung und Hochbegabung: wie erkennt man, welche Ausprägungen, Fehldiagnosen, Förderungen ect.